Vorstand der SPD Kornwestheim
SPD Kornwestheim blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück

Der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Atilla Ihtiyar konnte bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der SPD den anwesenden Mitglieder Erfreuliches berichten. Die Bundestagswahl 2013 sowie die die Kommunalwahlen 2014 bescherten den Mitgliedern nicht nur ein arbeitsreiches Jahr, sondern auch einen Erfolg bei den Gemeinderatswahlen. So konnte dank der guten Zusammenarbeit von Vorstand, Gemeinderäte und Kandidaten die SPD mit ihren kommunalpolitischen Themen überzeugen und gewannen einen weiteren Sitz im  Kornwestheimer Kommunalparlament hinzu. Hans-Michael Gritz, SPD-Fraktionsvorsitzender, berichtete von einem guten Klima innerhalb der Fraktion sowie der guten Zusammenarbeit von Fraktion, Stadtverwaltung und Gemeinderat. Andrea Tröscher, Vertreterin im Kreistag, gab einen kurzen Abriss über die Themen im Kreis sowie den Aktivitäten des Seniorenkreises, der seit diesem Jahr von Franziska Tröscher und Ilona Nolte betreut wird. Kassier Konstantinos Parashidis freute es, dass er der Versammlung einen positiven Finanzbericht vortragen durfte. Insgesamt ein positives Jahr, was auch dem Vorstand eine einstimmige Entlastung sicherte. Bei den Wahlen wurde Sylvia Rauscher als neue stellv. Vorsitzende sowie Evelyn Kresse, Tim Conzelmann, Florian Wanitschek und Werner Müller als Beisitzer in den Vorstand gewählt. Als Delegierte in den Kreisverband werden Atilla Ihtiyar, Sylvia Rauscher, Andrea Tröscher, Udo Schaumann, Uwe Matteis, Tobias Hartschuh und Werner Müller entsandt. Mit der amtierenden Führungsmannschaft sieht sich die SPD Kornwestheim für eine weiterhin positive und konstruktive Kommunalarbeit gewappnet. Abschließend bedankte sich Atilla Ihtiyar bei allen Anwesenden und Aktiven für das gemeinsam Erreichte.

 

Frau OB Keck und SPD-OV-Vorsitzender Atilla Ihtiyar
Frau Keck zu Besuch beim SPD OV Kornwestheim

Auf Einladung des SPD-Ortsverbandsvorsitzenden Atilla Ihtiyar blickte Frau Keck am 6.10.2014 im Kreise des erweiterten SPD-Vorstands auf ihre in 2015 endende erste Amtszeit zurück. Im Jahr 2007 trat Sie mit dem Anspruch an, eine positive Entwicklung der Stadt anzustoßen und maßgeblich zu begleiten. Vieles von dem, was in den ersten drei Jahren ihrer Amtszeit auf den Weg gebracht wurde, ist nun umgesetzt bzw. steht vor dem Abschluss. Beispielhaft seinen hier das neue Kultur- und Kongresszentrum “Das K”, die Umgestaltung der Bahnhofsstraße sowie das ehemalige ESG-Gelände genannt. Neben den aktuellen Themen wird man sich lt. Frau Keck neben der Kinderbetreuung verstärkt auch der Seniorenbetreuung annehmen  müssen. Über das derzeit zu erstellende Mobilitätskonzept hofft man Erkenntnisse über die Verkehrsbelastung in Kornwestheim zu bekommen, um diese Erkenntnisse in die Verkehrsplanung, den Einsatz von  E-Fahrzeugen sowie den Ausbau von Rad- und Fußwegen vorwiegend zu den Schulen und des ÖPNV einfließen lassen zu können. Der Flächennutzungsplan sowie die Stadtentwicklung insbesondere der Innenstadt, der Bindung von Unternehmen und die Nutzungsänderung von Bahnflächen werden zentrale Themen ihrer nächsten Amtszeit sein. Bei der anschließenden Fragerunde sah sich Frau Keck auch durchaus kritischen Fragen ausgesetzt, die sie offen und konkret beantwortete. Vorgebrachte Kritik und Anregungen wurden von ihr positiv aufgenommen. Der SPD-Vorstand kam abschließend  zu dem Entschluss der SPD-Mitgliederversammlung die Zustimmung zur Unterstützung der OB-Kandidatur 2015 von Frau Keck zu empfehlen. Die SPD-Mitgliederversammlung findet am 27.11.2014 statt.

 

Dr. Nicola Schelling, Ursula Keck, Atilla Ithiyar, Hans-Michael Gritz
Regionaldirektorin Dr. Nicola Schelling zu Gast auf dem roten Sofa

SPD-Fraktionsvorsitzender im Gemeinderat Hans-Michael Gritz und Vorsitzender der SPD OV Kornwestheim Atilla Ihtiyar mit Frau Oberbürgermeisterin Keck und Regionaldirektorin Dr. Nicola Schelling bei der Veranstaltung "11. WirtschaftsKultour - Das rote Sofa unterwegs" in Kornwestheim.

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.